WESTSÄCHSISCHE ABWASSERENTSORGUNGS- UND DIENSTLEISTUNGSGESELLSCHAFT MBH

Neues von der WAD

 

Allgemeine Entsorgungsbedingungen (AEB) ab 01.01.2020

Ab 01.01.2020 gelten neue Allgemeine Entsorgungsbedingungen. Zu den AEB gelangen Sie hier

Wir bilden aus!

 

Du bist auf der Suche nach einem spannenden und abwechslungsreichen Ausbildungsberuf mit einem interessanten Tätigkeitsfeld und einer verantwortungsvollen Aufgabe? Du bist engagiert, teamfähig und voller Power Deinen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten? Du bist heimatverbunden und wünschst Dir für die Zukunft einen sicheren Arbeitsplatz mit einem guten Gehalt?

Dann sei schlau und bewirb Dich bei uns als Auszubildender zur Fachkraft für Abwassertechnik (m/w/d).

Zur Ausschreibung mit allen Informationen gelangst Du hier

 

Neue Ausgabe WADaktuell ist verfügbar

Die erste Ausgabe des Newsletters WADaktuell im Jahr 2019 ist verfügbar. Zum Newsletter gelangen Sie hier.

Keine Öffnungszeiten am 01.11.2019

 

Am Freitag, dem 01.11.2019 entfallen die Öffnungszeiten der WAD GmbH. 

Die Verwaltung bleibt geschlossen.

In Notfällen sind wir für Sie jederzeit erreichbar über Telefon: 0172-3578636.

Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.

Zweite Ausgabe des WADaktuell 2018 verfügbar

Die zweite Ausgabe unseres Newsletters WADaktuell im Jahr 2018 ist verfügbar. Zum Newsletter gelangen Sie hier. Alle vorangegangenen Ausgaben des WADaktuell finden Sie in unserem Archiv.

Neue Ausgabe unseres Newsletters WAD aktuell ist verfügbar!

 

Die erste Ausgabe unseres Newsletters WADaktuell im Jahr 2018 ist verfügbar. Zum Newsletter gelangen Sie hier. Alle vorangegangenen Ausgaben des WADaktuell finden Sie in unserem Archiv.

Neue AEB ab 01.01.2018

 

Ab 01.01.2018 gelten die neuen Allgemeinen Entsorgungsbedingungen. Zu den neuen AEB gelangen Sie hier.

Spendenaufruf für den kleinen Paul aus Remse

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

in den Medien wurde über das traurige Schicksal der Familie Seifert aus Remse und die schwere, unheilbare Krankheit ihres vierjährigen Sohnes Paul berichtet.

Den Artikel der Freien Presse vom 18.12.2017 finden Sie hier zum Nachlesen.

Auch uns hat dies sehr bewegt und wir möchten die Familie gern unterstützen.

So beteiligen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WAD GmbH an der Spendenaktion und werden der Familie Seifert den gesammelten Betrag noch vor Weihnachten zukommen lassen.

Wer Paul und seine Familie ebenfalls mit einer Spende unterstützen möchte, kann dies bitte auf folgendes Konto überweisen.

Pauls Privat-Spendenkonto:

Paul Seifert

Commerzbank

IBAN: DE15 8704 0000 0553 7345 01

BIC: COBADEFFXXX

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

Jens Burkersrode 

Geschäftsführer WAD GmbH

Tag der offenen Tür am 30. September 2017

Schauen Sie hinter die Kulissen zum Tag der offenen Tür 2017 „20 Jahre WAD GmbH“

Wann: Samstag, dem 30.09.2017, 10.00 bis 16.00 Uhr

Wo: An der Muldenaue 10, 08373 Remse OT Weidensdorf 

10.00 Uhr      

Eröffnung im Festzelt mit Sektempfang und musikalischem Rahmenprogramm,

Begrüßung durch den Geschäftsführer Jens Burkersrode und den Verbandsvorsitzenden Dr. Peter Dresler 

ab 11.00 Uhr 

Abwasserentsorgung live – stündlich geführte Rundgänge über die Kläranlage, spezielle Führungen für unsere kleinen Besucher mit Überraschung

Technik zum Staunen – Ausstellung unserer Fahrzeuge und Abwasserentsorgungstechnik

Spiel und Spaß für die ganze Familie, z.B. Laufen auf dem Wasser (Aqua Event)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihr Interesse an unserer Arbeit.

Zweite Ausgabe WADaktuell 2017 ist verfügbar

Die zweite Ausgabe des WADaktuell im Jahr 2017 steht für unsere Kunden zur Verfügung. Sie können den Newsletter kostenlos hier abonnieren. Die bereits erschienenen Ausgaben können Sie im Archiv nachlesen.

Erste Ausgabe WADaktuell 2017 ist verfügbar

Die erste Ausgabe des WADaktuell im Jahr 2017 steht für unsere Kunden zur Verfügung. Sie können den Newsletter kostenlos hier abonnieren. Die bereits erschienenen Ausgaben können Sie im Archiv nachlesen.

Pressemitteilung zum SAB-Fördermittelverfahren

Zur aktuellen Pressemitteilung der WAD GmbH zum Thema Förderung vollbiologischer Kleinkläranlagen durch die Sächsische Aufbaubank (SAB) gelangen sie hier.

Dritte Ausgabe WADaktuell ist verfügbar

Die dritte Ausgabe WADaktuell steht für unsere Kunden zur Verfügung. Sie können den Newsletter kostenlos hier abonnieren. Die bereits erschienenen Ausgaben können Sie im Archiv nachlesen.

Neue Öffnungszeiten ab 01. Juni 2016

Wir möchten Sie darüber informieren, dass sich unsere Kundenöffnungszeiten sowie die Telefonsprechzeiten ab 01.06.2016 ändern. 

Zweite Ausgabe WADaktuell ist verfügbar

Seit 01. Juni 2016 steht die zweite Ausgabe WADaktuell für die Kunden zur Verfügung. Sie können den Newsletter, der quartalsweise erscheint,  kostenlos hier abonnieren.

Neues WAD-Schachtscheinverfahren

Unter dem Motto "Mit weniger Klicks zum Ergebnis" wurden die Abläufe im Portal umfassend überarbeitet und vereinfacht.

Was passiert denn da?

Wer weiß schon genau, was bei der WAD mit dem Abwasser passiert? Mehr als 100 Personen aller Altersklassen wollen es jährlich genauer wissen...

 

09.03.2016
Antworten auf häufige Fragen zum Niederschlagswasserentgelt

Rund um die Einführung des Niederschlagwasserentgeltes gibt es immer wieder Fragen. Hier haben wir Ihnen Antworten auf häufig gestellte Fragen zusammengestellt. Weitere Fragen können Sie uns hier stellen.

01.03.2016
Erste Ausgabe WADaktuell ist verfügbar

Seit 01. März 2016 steht die erste Ausgabe WADaktuell für die Kunden zur Verfügung. Sie können den Newsletter, der quartalsweise erscheint, kostenlos hier abonnieren.

04.11.2015
Planmäßige Umsetzung des Abwasserbeseitigungskonzeptes

Das im November 2014 beschlossene und im Mai 2015 geänderte Abwasserbeseitigungskonzept des Abwasserzweckverbandes Lungwitztal-Steegenwiesen sieht bis zum Jahr 2020 Investitionen mit einem Gesamtumfang von rund 21 Mio. EUR vor. Schon in diesem Jahr wurde ein erster Teil der Maßnahmen umgesetzt bzw. vorbereitet.

04.11.2015
Gute Zusammenarbeit bei der Einführung des Niederschlagswasserentgeltes

Mit Beginn dieses Jahres hat die WAD GmbH das Niederschlagswasserentgelt unter guter Mitarbeit der Grundstückseigentümer eingeführt. Bis zur Rechnungslegung für das Jahr 2015 (voraussichtlich März 2016) werden alle noch anstehenden Anfragen und Widersprüche geklärt.

03.09.2015
Neuberechnung der Kleineinleiterabgabe

In den nächsten Tagen erhalten Grundstückseigentümer, die ihre Abwässer in Privatregie vorreinigen und in ein Gewässer einleiten oder im Untergrund versickern lassen, den jährlichen Abgabenbescheid. Mit der Satzungsänderung des Abwasserzweckverbandes Lungwitztal-Steegenwiesen (AZV) vom 08.10.2014 wird die Abgabe erstmalig nach dem Personenmaßstab erhoben.

17.08.2015
Erneut hoher Umweltstandard bestätigt

Mit ihrem Umweltmanagementsystem (UMS) nach DIN EN ISO 14001 verbessert die WAD GmbH stetig ihre Umweltleistung, verbunden mit Einhaltung der Umweltrechtsvorschriften. Auch das diesjährige Audit wurde wiederum erfolgreich absolviert.

14.04.2015
WAD GmbH geht Investitionen an

Nach der kalten Jahreszeit nimmt die WAD GmbH nun die Investitionstätigkeit zur Herstellung zentraler Anschlüsse auf. Eine der ersten Maßnahmen im Jahr 2015 ist der Neubau eines Mischwasserkanals in der Hartensteiner Straße in Oelsnitz OT Neuwürschnitz.

26.03.2015
WAD unterstützt Grundstückseigentümer bei den Förderanträgen

Noch bis zum 31.12.2015 haben Grundstückseigentümer, für die kein zentraler Anschluss geplant ist, Zeit eine vollbiologische Kleinkläranlage zu errichten bzw. eine vorhandene Kleinkläranlage entsprechend umzurüsten. Hierfür sind Fördermittel vorgesehen. Die WAD GmbH schafft im Auftrag des Abwasserzweckverbandes Lungwitztal-Steegenwiesen (AZV) derzeit die Voraussetzungen für eine Förderungen durch die Sächsische Aufbaubank (SAB).

13.02.2015
Gefordertes Splitting der Abwasserentgelte umgesetzt

Mit der Einführung des Niederschlagswasserentgeltes erfüllt die WAD GmbH ab 01.01.2015 die gesetzlichen Vorschriften des Sächsischen Kommunalabgabengesetzes und folgt der obergerichtlichen Rechtsprechung in Sachsen. Damit werden die Abwasserentgelte verursachungsgerechter und können für Grundstückbesitzer – in Abhängigkeit der versiegelten und einleitenden Fläche – steigen oder sinken.